Recherche-Tanz-Projekt: Conversion / Nach Afghanistan

Conversion / Nach Afghanistan

Ein Recherchetheater mit Tanz und Multimedia. Künstlerische Leitung, Text und Performance: Felix Meyer-Christian. Eine Produktion der Costa Compagnie Berlin/ Hamburg in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Hintergrund:

Als Grundlage für diese Inszenierung aus dem Kriegsgebiet Afghanistan befragte die Costa Compagnie während ihrer dreiwöchigen Recherche am Hindukusch Afghanen, Journalisten, Wissenschaftler und Diplomaten sowie deutsche und US-Soldaten und Soldatinnen nach ihren Erfahrungen zum Ende des ISAF-Einsatzes. In Kabul und Mazar-e-Sharif, in Wohnungen, Büros und NATO-Stützpunkten erfuhren sie vom Willen, das Land wieder aufzubauen, hörten Berichte von Sicherheit und Willkür, Freiheitsrechten und Chaos. Mit Text, Tanz, Video, Musik und einer Luft-Installation bietet das daraus entstandene Stück einen willkommenen Vorstoß auf dem Theater, denn oft findet keine Diskussion darüber statt, dass Deutschland jahrelang im Krieg in Afghanistan beteiligt war und nun nach dem Ende der Mission nicht nur die Soldaten zurückkommen, sondern vor allem auch diejenigen, für welche die Intervention eigentlich ein besseres Zuhause schaffen sollte. Was ist also geschehen und wie sehen das die Afghanen selbst?

Mehr Infos im Flyer…

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

16. Oktober 2021

Uhrzeit

19:30

Veranstaltungsort

Scharoun Theater Wolfsburg